Beratung und Buchung
Unser Büro ist von Montag bis Freitag
zwischen 09.00 und 12.00 Uhr für Sie geöffnet!
Home  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Datenschutz
© D. Wiegele
Kroatien
Mehrtagesreise

101 - Mandarinenernte im Kroatischen Kalifornien

Bosnische Wildpferde – Korčula – Panoramaschifffahrt – Narona – Neretva Delta


© Suzi Bečić© igorp1976-fotolia.com

Wiegele Leistungspaket

  • Fahrt im Komfortreisbus
  • Mautgebühren u. Abgaben
  • 5 x Halbpension
  • 4 x Ganztagesführung
  • Fotosafari in Bosnien und Herzegowina inkl. Jeep
  • Mittagessen in einer Konoba
  • Panoramaschifffahrt inkl. Mittagessen und Getränke beim Essen
  • Mandarinenernte mit einem Sack selbst gepflückter Mandarinen
  • Mittagessen mit Wasser, Saft und Wein
  • Eintritt Museum Narona
  • Fährüberfahrt Ploče – Trpanj – Ploče
  • Bootsfahrt Orebić – Korčula - Orebić
  • freie Benutzung Hallenbad
  • Kurtaxe

Termine und Preise pro Person

Di. 06.10. - So. 11.10.2020
101
p.P. iim DZ€ 665,-
EZ-Zuschlag€ 100,-

Abfahrt

Villach, 07:00 Uhr
Klagenfurt, Zeit wird noch bekannt gegeben Uhr

Hinweis

Zur Information:
Bei österreichischen Staatsbürgern muss der Reisepass 3 Monate nach der Ausreise aus Bosnien und Herzegowina noch gültig sein!

alle Ausflüge und 3 x Mittagessen bereits inkludiert!

Das 12.000 ha umfassende Neretva Delta liegt ca. 80 km nördlich von Dubrovnik. Mit seinen romantischen Kanälen und ausgedehnten Sumpflandschaften gehört das Delta zu den sonnigsten und fruchtbarsten Gebieten an der kroatischen Küste. Schon die Griechen nutzten das milde, mediterrane Klima und die günstigen Bodenverhältnisse, um Zitrusfrüchte zu kultivieren. Heute ist das Neretva Delta weit bekannt als Anbaugebiet verschiedener Zitrusfrüchte und Gemüsesorten, von denen manche bis zu dreimal jährlich geerntet werden können – daher trägt das Gebiet mit Recht den Beinamen das "Kroatische Kalifornien".

1. Tag:

Anreise über Novo Mesto und die Autobahn nach Dalmatien an die Makarska Riviera. Am Nachmittag beziehen wir unser Quartier im Ort Makarska. Das Hotel liegt direkt am Meer und alle Zimmer verfügen über Bad/WC, Föhn, Sat-TV, Minibar, Safe und kostenloses W-LAN. Zum Entspannen nach den Ausflügen bietet das Hotel eine Sonnenterrasse, Innenpool, Whirlpool und Sauna (gegen Gebühr).

2. Tag:

Nach dem Frühstück fahren wir nach Bosnien und Herzegowina. Auf der Hochebene Krug, unweit der Stadt Livno, leben etwa 400 Wildpferde. Einst waren sie Nutztiere, wurden im Laufe der Zeit und mit dem Aufkommen technischer Hilfsmittel zur Landwirtschaft nicht mehr gebraucht und sich selbst überlassen. Mit Jeeps und Führern starten wir zu unserer Fotosafari durch die atemberaubende Landschaft. Seit einigen Jahren sind die bosnischen Bergpferde offiziell geschützt und die Ranger überwachen das Gebiet. Im Anschluss genießen wir noch ein typisches Essen in einer Konoba und fahren danach wieder zurück an die Küste.

3. Tag:

Heute geht es nach Ploče. Von hier setzen wir mit der Fähre über auf die Halbinsel Pelješac. Das Landschaftsbild der zweitgrößten kroatischen Halbinsel ist durch den Gebirgszug im Inneren, die malerischen Orte und aufgrund der üppigen Vegetation sehr abwechslungsreich. Von Orebić fahren wir mit dem Boot nach Korčula, dem Geburtsort des weltweit bekannten Seefahrers Marco Polo. In der Altstadt von Korčula sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bewundern und das Flair der vielen Cafés und Restaurants, in Verbindung mit den verschiedenen Baustilen, ist atemberaubend.

4. Tag:

Nach einem geführten Rundgang durch Makarska erleben wir eine gemütliche Panoramaschifffahrt entlang der Makarska Riviera. Grandiose Eindrücke des wohl schönsten Küstenabschnittes in Kroatien und herrliche Aussichten auf das Massiv des Biokovo Gebirges werden uns begeistern. Unterwegs genießen wir ein typisches Fischpicknick am Schiff inkl. Wasser und Wein.

5. Tag:

Gestärkt vom Frühstück erwartet uns ein ganztägiger Ausflug mit örtlicher Reiseleitung ins Neretva Delta. Hier besichtigen wir zuerst das preisgekrönte Museum in Vid bei Metković. Die Sammlung des Museums umfasst über 900 Exponate aus verschiedenen Fundorten des antiken Narona und datiert aus der Zeit vom 3. Jh. v. Chr. bis ins 15. Jh. Am beeindruckendsten sind die 16 lebensgroßen Statuen, die aus der Römerzeit stammen. Im Anschluss geht es auf eine Mandarinenplantage, um die schmackhaften Zitrusfrüchte selbst zu ernten. Danach gibt es ein reichhaltiges Mittagessen mit Spezialitäten aus der Region und bodenständigem Wein. Bevor wir durch das Hinterland und über die atemberaubende Panoramastraße wieder zurück zum Hotel fahren, haben wir noch die Möglichkeit, bei einem der zahlreichen Stände entlang der Straße einzukaufen.

6. Tag:

Heimreise nach Kärnten.