Beratung und Buchung
Aktuelle Öffnungszeiten ab Mai 2021:
Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr
Home  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Datenschutz
© Riko Best - stock.adobe.com
Dänemark Deutschland Schweden
Mehrtagesreise

58 - Traumhafte Ostseeperlen

Stralsund, Insel Rügen, Insel Bornholm, Kalmar, Insel Öland, Insel Gotland, Malmö, Kopenhagen


© riebevonsehl - stock.adobe.com© Piotr Wawrzyniuk-fotolia.com© allard1-fotolia.com" target="_blank">© allard1-fotolia.com
weitere Bilder

Wiegele Leistungspaket

  • Fahrt im Komfortreisebus
  • Mautgebühren u. Abgaben
  • sämtliche Fährüberfahrten für Bus und Passagiere
  • 11 x Halbpension
  • 1 x Abendessen auf der Fähre (im Zuge der HP)
  • Stadtführung in Stralsund
  • Ganztagesführung Insel Rügen
  • Inselführung Bornholm
  • Ganztagesführung Kalmar / Öland
  • Halbtagesführung Gotland
  • Stadtführung in Malmö
  • Ganztagesführung Kopenhagen

Termine und Preise pro Person

So. 10.07. - Do. 21.07.2022
58
Preis im DZ€ 2225,-
EZ-Zuschlag€ 473,-

Abfahrt

Klagenfurt, 05:15 Uhr
Villach, 06:00 Uhr

Stimmt die Zählung, kommt Schweden auf über 221.000 und Dänemark auf rund 10.000 Inseln. Sie bieten ursprüngliche Natur, beeindruckende Landschaften, lange Sandstrände und idyllische Städtchen. Drei Perlen der Ostsee laden besonders zum Verweilen ein: Bornholm, Öland und Gotland. Beeindruckend auf der Sonneninsel Bornholm sind die mittelalterlichen Rundkirchen sowie die unzähligen Heringsräuchereien. Windmühlen sind die Wahrzeichen der Insel Öland. Hier residiert sogar die schwedische Königsfamilie im Sommer. Gotland, bekannt als Handelszentrum der Wikinger, bietet mit dem mittelalterlichen Städtchen Visby viel Geschichte und rund 800 Kilometer lange und oftmals einsame Sandstrände.

1. Tag:

Anreise in den Raum Berlin. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag:

Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Stralsund. Die als UNESCO-Welterbe geadelte Hansestadt ist mit ihrer Geschichte, der einmaligen Lage am Wasser und den vielen historischen Bauten ein Highlight in der norddeutschen Region. Der Begriff UNESCO Welterbe bringt es auf den Punkt: eine Stadt mit außergewöhnlichem, kulturellem Wert. Liebevoll restaurierte Bürgerhäuser, imposante Backsteinkirchen und eine Vielzahl wertvoller Zeugnisse der Hansezeit machen den Reiz dieser Stadt aus. Die einmalige Lage am Strelasund, mit Blick auf die Küste der Insel Rügen, ergänzt das kulturelle Angebot um ein maritimes Erlebnis.

3. Tag:

Heute besuchen wir mit einer örtlichen Reiseleitung die Insel Rügen. Sie ist mit 926 km² die größte Insel Deutschlands. An der 575 km langen Küste wechseln sich Buchten und Bodden, Steilhänge und Flachstrand ab. Nationalparks und Naturschutzgebiete verzaubern die Insel Rügen zu einem einzigartigen, naturbelassenen Reservat und bieten Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Charakteristisch sind die 112 m hohen Kreidefelsen aus der Eiszeit und das Flächendenkmal Kap Arkona am nördlichsten Ende Rügens. Wir sehen all die Plätze, die Rügen mit ihrem wildromantischen Flair zu einem ganz besonderen Naturerlebnis machen.

4. Tag:

Und schon steht die nächste Insel auf unserem Programm - mit der Fähre geht es von Sassnitz weiter zur Inselhauptstadt Rønne auf Bornholm. Das milde Klima der Insel, die hübschen Orte und die malerische Landschaft lernen wir bei einer Inselrundfahrt kennen. Im Inselinneren findet man Hügel, Getreidefelder, Wälder, Heide- und Moorgebiete. Die Küste wird geprägt durch malerische Fischerdörfer, moderne Häfen, steile Felsabschnitte, kleine Buchten und weite Sandstrände. Grabhügel sowie die typischen Rundkirchen und Burgruinen zeugen von der Geschichte der kontrastreichen Insel.

5. Tag:

Am Vormittag lernen wir, bei einer halbtägigen Inselführung, den anderen Teil von Bornholm kennen. Am frühen Nachmittag geht es zum Fährhafen in Rønne zur Überfahrt nach Ystad. Hier findet man noch heute ein geschlossenes Stadtbild mit zahlreichen alten Fachwerkhäusern und kopfsteingepflasterten Gassen. Bekannt wurde Ystad auch durch Henning Mankells Kriminalromane, dessen Romanfigur Kurt Wallander hier ermittelte. Die Stadt Karlshamn liegt an der Küste und besitzt schöne, alte Holzhäuser sowie ein Punschmuseum, denn in früheren Zeiten spielte hier die Schnapsbrennerei eine bedeutende Rolle. Auch weiter nördlich, in Kalmar, gibt es einiges zu entdecken wie z.B. den Dom und das Schloss Kalmar. Geschichte schrieb die Stadt im Jahr 1397, in dem Dänemark, Schweden und Norwegen hier die Kalmarer Union gründeten - ein gemeinsames Königreich, das bis 1523 bestand.

6. Tag:

Nach dem Frühstück fahren wir über eine der längsten Brücken Europas auf die Insel Öland. Die zweitgrößte Insel Schwedens ist bekannt für ihre vielen Windmühlen und von den einst rund 2.000 sind heute noch rund 400 erhalten. Die Natur ist abwechslungsreich: Wälder, Heidegebiete, Strände und Felsküste, Feuchtgebiete, aber auch die steppenähnliche Landschaft im Süden prägen die Insel. Die Agrarlandschaft Südölands zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO, da hier die Landnutzung heute noch weitgehend dieselbe ist wie in der Steinzeit. Auf Öland gibt es auch zahlreiche geschichtlich interessante Bauwerke zu entdecken und eine besondere Attraktion ist das Schloss Solliden, die Sommerresidenz der schwedischen Königsfamilie.

7. Tag:

Entlang der Küste geht es weiter in nördlicher Richtung nach Oskarshamn. Am Hafen bietet sich vom "Långa Soffan" - einer 72 m langen Parkbank - ein schöner Blick auf die Küste. Hier legt um die Mittagszeit unsere Fähre nach Gotland ab und von Deck aus kann man die Felseninsel Blå Jungfrun und die Insel Öland bewundern. Gotland liegt ca. 90 km vom schwedischen Festland entfernt. Das Klima ist mild und die Insel hat die meisten Sonnenstunden Schwedens. Eine abwechslungsreiche Natur mit kargen Heideflächen, grünen Wiesen, steilen Felsküsten und schönen, teils dünengesäumten Sandstränden prägen das Landschaftsbild. Unverwechselbare Naturdenkmäler und Wahrzeichen Gotlands sind die Raukar - zu teilweise bizarren Formen erodiertes Gestein.

8. Tag:

Am Vormittag lernen wir die schwedische Insel Gotland bei einer halbtägigen Rundfahrt kennen und am Nachmittag setzen wir mit der Fähre von Visby nach Oskarshamn auf dem schwedischen Festland über. Abendessen an Bord und Übernachtung in Oskarshamn.

9. Tag:

Durch das sogenannte Glasreich (Glasriket) - den Teil der südschwedischen Landschaft Småland, der sich zwischen Kalmar und Växjö erstreckt - reisen wir weiter nach Malmö. Hier gibt es mehr als ein Dutzend Glashütten, von denen viele Weltruhm besitzen. Malmö, die zweitgrößte Stadt des Landes, liegt an der Westküste. Sehenswert sind hier unter anderem das prächtige Rathaus, der Platz Lilla Torg mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und die Festungsanlage Schloss Malmöhus. Spektakulär ist auch der "Turning Torso" - das höchste Gebäude Skandinaviens. Über die gewaltige Öresundverbindung erreichen wir Kopenhagen.

10. Tag:

Heute widmen wir uns der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Bei einer Stadtführung sehen wir unter anderem das Schloss Christiansborg, das prächtige Gebäude der alten Börse und den Hafenkanal Nyhavn mit seinen hübschen Giebelhäusern. Hier gibt es viele Restaurants und Cafés, von denen man einen schönen Ausblick auf das Wasser und die Boote hat. Besonders eindrucksvoll sind das Schloss Amalienborg - die Residenz der königlichen Familie - und die sogenannte Marmorkirche. Die prächtige Kuppel der Kirche zählt übrigens zu den größten in Europa! Viel kleiner, und dennoch berühmt, ist natürlich die kleine Meerjungfrau.

11. Tag:

Wir verlassen Kopenhagen und fahren auf die Insel Falster nach Gedser, dem südlichsten Punkt von Skandinavien. Von hier geht es mit der Fähre nach Rostock und mit dem Bus weiter zu unserer letzten Übernachtung im Raum Leipzig.

12. Tag:

Nach dem Frühstück erfolgt die Heimreise nach Kärnten.