Beratung und Buchung
Aktuelle Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr
Home  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Datenschutz
© Seefestspiele Mörbisch
Österreich
Kurzreise

Nr. 80 / Nr. 82 - Seefestspiele in Mörbisch und Oper im Steinbruch St. Margarethen

Seefestspiele in Mörbisch mit "My Fair Lady" und Oper im Steinbruch St. Margarethen mit "Aida"


© Oper im Steinbruch© Oper im Steinbruch /A. Tischler© Seefestspiele Mörbisch/Jerzy Bin

Wiegele Leistungspaket

  • Fahrt im Komfortreisebus
  • Mautgebühren u. Abgaben
  • Halbpension im beliebten Weinhotel Pasler-Bäck
  • Eintrittskarte(n)
  • Möglichkeit zum Imbiss nach der Vorstellung

Termine und Preise pro Person

Fr. 26.07. - So. 28.07.2024
Nr. 80
Mörbisch/St. Margarethen Kategorie 5/3
Preis im DZ€ 566,-
EZ-Zuschlag€ 80,-
Fr. 09.08. - So. 11.08.2024
Nr. 82
Mörbisch/St. Margarethen Kategorie 5/3
Preis im DZ€ 566,-
EZ-Zuschlag€ 80,-
weitere Termine ein-/ausblenden

buchbare Zusatzleistungen

Aufzahlung in Mörbisch Eintrittskarte Kat. 4€ 10,-
((begrenzt))

Abfahrt

Villach, 11:00 Uhr
Klagenfurt, 11:45 Uhr

Erleben Sie mit uns ganz besondere Stunden in unvergleichlichem Ambiente. Die fantastische Naturkulisse des Neusiedler Sees ist seit 1957 der imposante Hintergrund der größten Open-Air-Operettenbühne der Welt. Die Besucherinnen und Besucher werden in eine Welt fern von Alltag und Sorgen entführt und auf höchstem künstlerischem Niveau in eine magische Sphäre voller Melodienseligkeit versetzt.
Seit 1996 ist der Steinbruch von St. Margarethen ein in Europa tonangebender Treffpunkt für internationale Opernfreunde. Die Open Air-Bühne im Burgenland verbindet auf natürliche Art die Kulturen und Menschen aus Ost und West. Der Standort im Zentrum einer historisch bedeutenden Kulturlandschaft verspricht eine Reise in einzigartige Erlebniswelten.

Anreise:

Gemütliche Anreise ins Burgenland nach Jois, wo wir unsere Zimmer im beliebten Weinhotel Pasler-Bäck beziehen. Nach dem Abendessen geht es zur gebuchten Aufführung. Im Anschluss Rückfahrt zum Hotel, wo Sie je nach Lust noch einen kleinen Imbiss oder ein Glas Wein genießen können.

Ausflug; nur bei 3-Tage Terminen möglich; fakultativ
Heuer besteht die Möglichkeit zum Besuch des markanten und imposanten Schlosses Esterházy, das seit Jahrhunderten weit mehr als den kulturellen Mittelpunkt Eisenstadts bildet. Als einstiger Dienstort Joseph Haydns, Wiegestätte der Wiener Klassik und Schauplatz prunkvoller Konzerte lockt das Schloss heute als Museum und zeitgemäße Veranstaltungslocation.

Heimreise:
Am späten Vormittag erfolgt die Heimreise, mit Möglichkeit zum Mittagessen, nach Kärnten.


Seefestspiele Mörbisch „My Fair Lady - Das Musical“
Heuer wird unter dem Titel „My Fair Lady - Das Musical“ eine zeitgemäße Version dieses Stücks auf die Seebühne gebracht, die in die pulsierende Weltstadt London des Jahres 2020 verwandelt wird.
Eliza Doolittle stammt aus ärmlichen Verhältnissen und beherrscht kaum ihre Muttersprache. Sie ist von der Gesellschaft ausgeschlossen und lebt davon, Rosen auf den Straßen Londons zu verkaufen. Professor Henry Higgins trifft in der U-Bahn auf das störrische Mädchen und macht es sich zur Aufgabe, Eliza in eine feine Dame zu verwandeln und ihr gesamtes Leben zu verändern. Ob das gelingt, erfahren Sie heuer bei den Seefestspielen Mörbisch.

Oper im Steinbruch St. Margarethen „Aida“
Die Handlung der Oper ist im alten Ägypten angesiedelt und erzählt die tragische Liebesgeschichte zwischen der äthiopischen Prinzessin Aida und dem ägyptischen Hauptmann Radames. Die ägyptische Prinzessin Amneris ist in Radames verliebt, der als Heerführer für den bevorstehenden Krieg gegen Äthiopien auserwählt wird. Er liebt jedoch heimlich Aida, eine äthiopische Sklavin im Dienst von Amneris. Aida ist ebenfalls in Radames verliebt, aber ihre Loyalitäten sind zerrissen, da sie ihre Herkunft als äthiopische Prinzessin geheim halten muss. Während des Krieges wird Aidas Vater, der äthiopische König Amonasro, gefangen genommen und er entdeckt, dass seine Tochter in Ägypten noch am Leben ist. Er drängt seine Tochter dazu, ihm Informationen über die ägyptischen Truppen zukommen zu lassen. Aida steht vor einer moralischen Zwickmühle, da sie zwischen ihrer Liebe zu Radames und der Loyalität zu ihrem Vater sowie ihrem Volk hin- und hergerissen ist.