Beratung und Buchung
Aktuelle Öffnungszeiten ab Mai 2021:
Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr
Home  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Datenschutz
© Bergfee-fotolia.com
Italien

Zu den Drei Zinnen und dem Misurina See


© Bergfee-fotolia.com

Wiegele Leistungspaket

  • Busfahrt

Die einzigartige Berglandschaft Südtirols, allen voran die berühmten Drei Zinnen, haben schon tausende Besucher in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Dolomiten gehören zum Unesco Weltnaturerbe, wodurch sicher gestellt werden soll, dass sie auch der Nachwelt in ihrer vollen Schönheit erhalten bleiben.

Der Misurinasee, bekannt als „Perle des Cadore”, ist ein klarer Wasserspiegel, inmitten der schönsten und erhabensten Gipfel der Dolomiten der Provinz Belluno, wie dem Piz Popena, dem Cristallino d'Ampezzo, den Drei Zinnen, dem Sorapiss und den Marmarole. Dieser Tagesausflug zu den wunderschönen Dolomiten führt Sie durch grüne Täler, vorbei an schroffen Steinwänden und majestätischen Gipfeln. Vergessen Sie nicht Ihren Fotoapparat, um die schönsten Aussichtspunkte und Momente festzuhalten.

Herzlichen Willkommen an Bord des modernen Wiegele Reisebusses, mit dem Sie heute sicher und bequem die weltberühmten Drei Zinnen und den malerischen Misurina See besuchen werden. Mit einer stärkenden Frühstückspause unterwegs geht es über Spittal und das obere Drautal nach Südtirol. Zunächst geht es zu den drei Zinnen, die zu den bekanntesten Naturattraktionen des Bergsports und den berühmtesten Alpengipfeln gehören. Sie erinnern an drei Finger, die zum Himmel zeigen, von Kennern wegen ihrer harmonischen Formen und Farben geschätzt.

Anschließend erreichen Sie den Misurina See. Hier können Sie ein entspanntes Mittagessen einnehmen und bei einem kleinen Spaziergang das Panorama bestaunen. Die Berggruppen, die sich in diesem Gletschersee, der von dichten, jahrhundertealten Wäldern umgeben ist spiegeln, schaffen eine traumhafte Landschaft. Der Name dieses Sees, auf 1756 m ü. M., leitet sich aus der Wortkombination „Meso ai Rin“ ab, also „inmitten von Bächen“. Am späten Nachmittag kommen Sie mit einen abschließenden Einkehr entlang der Strecke zurück zu Ihrer Zustiegstelle.